Firmengeschichte

Firmengeschichte

Wie das Unternehmen mit Polstermaterial zum Erfolg kam

Die Kreiter  GmbH (bis 2009 Kreiter Naturverpackung GmbH) wurde Mitte 1995 gegründet mit dem Unternehmenszweck, Polsterkissen für den Versand herzustellen und zu vertreiben. Dazu wurde eine eigene Produktionsanlage entwickelt und gebaut, die seitdem ständig weiterentwickelt wird.

Nachdem die erste Produktionsanlage am Standort Kirchardt Anfang 1999 ausgelastet war, wurde im April 1999 eine zweite Produktionsanlage aufgestellt. Diese Anlage steht in einer Werkstatt für behinderte Menschen. Von dieser werden die Polsterkissen gefertigt, ausgeliefert und auch fakturiert, so dass der Kunde einen erheblichen Teil des Rechnungsbetrages auf seine Schwerbehindertenausgleichsabgabe anrechnen kann. Ansprechpartner für alle auftretenden Fragen bleibt jedoch die Kreiter GmbH.

firma1

Durch kontinuierliches Wachstum und die steigende Nachfrage konnten inzwischen an weiteren Standorten in Deutschland Produktionsanlagen zur Herstellung von karopack-Polsterkissen aufgestellt werden.

Zusätzlich werden seit 2000 auch Produktionsanlagen zur Herstellung von karopack-Polsterkissen gebaut und an Endkunden verkauft, für die sich aufgrund des hohen Bedarfs die Investition schnell amortisiert. Die Kartonageverwertungsanlage (KVA) sind bei steigenden Rohstoffkosten immer stärker gefragt.

Seit 2003 werden auch karolit Vermiculite-Kissen gefertigt, die als staubfreie Alternative für den Transportschutz bei Gefahrgut eingesetzt werden.Das Unternehmen Kreiter GmbH ist bekannt für die spezialisierte Fertigung von Polster- und Gefahrgutkissen für den Verpackungsbereich und steht für zuverlässige Zusammenarbeit, Nachhaltigkeit und Intelligent Recyceln.